CV

Biographie von Elisabeth Fux Mattig

Mitglied Visarte Schweiz

Mitglied Visarte Wallis

Mitglied Schweizerische Gesellschaft bildender Künstlerinnen SGBK

www.fuxmattig.ch

Persönliche Daten

Geboren am 24.4.1972 in Visp (VS)

Beruf bildende Künstlerin

Wohnhaft in Brig (VS)

Bürgerort Visp (VS)

1991: Matura Typus B am Kollegium Brig (VS)

1991 bis 1993: Künstlerische Grundausbildung an der École cantonale des Beaux Arts du Valais in Sion (VS)

1993 bis 1997: Fachausbildung an der Hochschule für Gestaltung in Basel, Diplom des Lehramtes für bildende Kunst (Lizenziat)

2019 Mitglied Visarte Schweiz/Wallis, Mitglied SGBK

2019 Betreuung Gastkünstler Brig

2021 Mitglied der Programmkommission ZeughausKultur Brig, Bereich bildende Kunst

Ausstellungen (Auswahl)

2021:Frauen im Bundeshaus, Ausstellung der SGBK, Bundeshaus, Bern

2021: Miniatur, Ausstellung der SGBK Sektion Bern/Romandie, ArchivArte Galerie, Bern

2020: Sommerausstellung Schloss Leuk, Ausstellung mit Visarte Künstler*innen aus dem Wallis, Leuk VS

2020: Twingi Land Art, 2fux, Landschaftspark Binntal VS

2019: Albert Nyfeler – aus heutiger Sicht, Ausstellung mit Visarte Künstler*innen aus dem Oberwallis, Alter Werkhof, Brig

2016: Inland, Einladung durch Kunstverein Oberwallis (unterstützt durch Kanton Wallis und Lotterie Romande), Galerie zur Schützenlaube, Visp (VS)

2013: Kunst auf 200 Tonnen Sand, Zürich (ZH)

2008: Bewerbung für Förderbeitrag im Kanton Zug mit öffentlicher Ausstellung, Zug (ZG)

2000: 3xfux, Kunst im Pavillon, Galerie Schindler AG, Ebikon (LU)

Verkäufe an Institutionen

2020: Bild ‘Verstehen meine liebe Freundin…’, Spital Oberwallis VS

2018: Bilderserie ‘Jahreskreis’, Wohnheim Fux Campagna, Visp

2016: Bilderserie ‘Cardiance’, Klinik Cardiance, Pfäffikon SZ

2002: Bilderserie ‘Schweigsames Erdreich’, Raiffeisen, Visp 

2000: Fotoserie „Alpenbuch“, Schindler Aufzüge AG, Ebikon LU

Publikationen

2021: Extrablatt, UPside EDITION, IG Kultur, Naters

2020: Twingi LAND ART 2020, Landschaftspark Binntal

2020: Sommerausstellung Schloss Leux, Schloss Leuk

2013: Kunst auf 200 Tonnen Sand, Offizin Verlag, Zürich

2007: Kirlibirli wird nicht vergessen, Berchtold, Singen

2006: Alte und neue Religiösität, Zolliger, Adliswil

2004: Die Eulen-Frau, R.G. Fischer Verlag, Frankfurt a.M.

2001: Walliser Sagen Reihe im wb extra, Mengis Verlag, Visp